Nachdem unsere U9 in den letzten zehn Tagen eine ganze Reihe von Spielen und Turnieren hatte, folgt hier nun die Zusammenfassung der Geschehnisse:

Am vorletzten Rückrundenspieltag waren unsere Jungs zu Gast beim FC Alte Haide-DSC. Hier kehrte ein Muster wieder, das die ganze Rückrunde über zu beobachten war: Die erste Halbzeit wurde völlig verschlafen. Die äußerst robuste Gangart der körperlich deutlich überlegenen Gastgeber hatte unsere Kicker sichtlich beeindruckt und so lagen wir zur Halbzeit 0:4 zurück. Wie in den übrigen Rückrundenbegegnungen, steigerten sich die Dornen zur Halbzeit gewaltig und kamen auf 4:2 bzw. 5:4 heran. Das ergebnistechnisch bessere Ende hatten dann die Gastgeber für sich, auch weil unsere Jungs in Sachen Fairplay punkten konnten.

Wenige Tage später war unser Team zum dritten Auswärtsspiel in Folge zu Gast bei der FT Gern. In einer hochklassigen Begegnung stand es zur Halbzeit 2:0 für die Gastgeber. Diese konnte mit einer tollen Moral im zweiten Abschnitt ausgeglichen werden, und auch die erneute Führung der Gerner egalisierten die Dornen. Als das Heimteam erneut eine zwei Tore-Führung herausgeschossen hatte, konnten unsere Jungs nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Dabei zeigten sie aber, trotz der 5:4 Niederlage, die beste Saisonleistung.

Am folgenden Tag ging es zu einem stark besetzten Turnier zum SV Lohhof. Nach dem Abgang zweier Leistungsträger zum 1. Juli zur SpVgg Unterhaching, war dies eine spannende erste Standortbestimmung für die übrigen Jungs, ergänzt durch zwei Kicker unserer aktuellen F2. Und es zeigte sich von Beginn an, dass die Abgänge sehr gut verkraftet wurden und andere Spieler, wie erhofft, mehr Verantwortung übernahmen. Ging die erste Vorrunden-Begegnung gegen Allach noch 1:1 aus, so hatte das Team im zweiten Match schon besser zusammen gefunden und ließ Olching mit 2:0 keine Chance. Auch gegen Höhenkirchen blieben die Dornen ohne Gegentor und gewannen verdient mit 1:0. Die abschließende Begegnung um den Gruppensieg verloren die Jungs dann sehr unglücklich mit 0:1.

Somit mussten die Dornach Kickers im Viertelfinale gegen den ASV Dachau ran. Erneut steigerten sich die Dornen und konnten die Begegnung verdient mit 1:0 gewinnen. Im Halbfinale wartete der TSV Ludwigsfeld und diesmal hatten wir das Glück auf unserer Seite und konnten mit 2:0 durch zwei dicke Abwehrpatzer gewinnen. Im Finale ging es nun gegen den sehr stark eingeschätzten TSV Murnau, der im anderen Halbfinale Dachau 1865 ausgeschaltet hatten. Die Begegnung zeigte leicht überlegene Murnauer, die auch das goldene Tor erzielen konnten. Nach dieser Niederlage währte die Enttäuschung nur kurz, hatte man, trotz des Weggangs zweier starker Individualisten, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein nicht für möglich gehaltenes Turnierergebnis geschafft. Dabei wurden neben den genannten Teams auch Mannschaften, wie RW Oberföhring, der SV Lohhof, Wacker München, der ESV Freimann oder FT Starnberg hinter uns gelassen. Dies macht Mut für die nächsten drei sehr schweren Turniere (Heimturnier, FT Gern und Dachau 1865), bei denen neben sehr starken Teams, wie Stuttgarter Kickers, FC Schweinfurt und SSV Ulm zweimal auch der FC Bayern München am Start sein wird.

FC Alte Haide-DSC – SVD 7:4 (4:0)

FT Gern – SVD 5:4 (2:0)

20er Turnier (stark) in Lohhof: Platz 2