Kurz nach Saisonabschluss hatte unsere U9 ein weiteres Saisonhighlight: Zum Heimturnier waren 14 Teams aus nah und fern zu Gast in Dornach, darunter die Youngsters des FC Bayern München, eine Vertretung der SpVgg Unterhaching, TSV Grünwald, TSV Milbertshofen, TSV Murnau und Bayerische Fußballakademie. Ein erstes Turnier am vorangegangenen Wochenende hatte gezeigt, dass der Abgang zweier Leistungsträger zur SpVgg Unterhaching sehr gut kompensiert werden konnte und nun andere Spieler mehr Verantwortung übernommen hatten. Dies stimmte auch für das eigene Turnier positiv.

Los ging’s in der Gruppenphase gegen den FV Illertissen. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für unsere Jungs. Am Ende trennte man sich 1:1 und mit etwas mehr Konzentration wäre hier sicher mehr drin gewesen. Weiter ging es gegen die SpVgg Landshut und erneut waren beide Mannschaften gleichauf. Da die Dornen aber in den entscheidenden Momenten zu hektisch agierten, war am Ende ein 0:2 zu verbuchen. Nun wartete die U9 des FC Bayern. Anfangs war den Jungs der Respekt vor dem großen Namen deutlich anzumerken und die Gäste gingen auch mit den beiden ersten Chancen verdient 2:0 in Führung. Als aber die Dornach Kickers nach knapp der Hälfte der Spielzeit zu einer ersten eigenen Großchance kamen, erwachte plötzlich das Selbstbewusstsein und unsere Kids spielten Kombinationen mit Direktpassspiel über sechs, sieben Stationen. Auf diese Weise erarbeiteten sich unsere Jungs zwei weitere Großchancen, die aber etwas überhastet vergeben wurden. Und wie bei den Großen machten die Bayern in der Schlussphase aus ihrer dritten Chance des Spiels auch ihr drittes Tor und damit den Deckel drauf.

In der folgenden Silberrunde konnte sich unser Team verdient mit 1:0 gegen die SpVgg Höhenkirchen durchsetzen, um dann die abschließende Gruppenbegegnung gegen unsere österreichischen Gäste aus Kufstein mit der schwächsten Turnierleistung 0:1 zu verlieren. Im Spiel um Platz 11 hieß der Gegner erneut FV Illertissen und diesmal mussten sich die Dornen verdient mit 1:2 geschlagen geben.

Insgesamt agierten unsere Jungs in einem sehr starken Teilnehmerfeld auf Augenhöhe und mit etwas mehr Ruhe und Konzentration wäre hier sicher mehr drin gewesen. Die Leistung macht auf jeden Fall Mut für die nächsten Turniere sowie die kommende Saison. Am kommenden Wochenende starten die Dornacher Kicker beim ebenfalls sehr stark besetzen Turnier des TSV Dachau 1865. Mit von der Partie sind diesmal u.a. 1860 München, Bayern Hof, SSV Ulm, die Stuttgarter Kickers und der FC Schweinfurt 05.