Punktgewinn nach langer Durststrecke.

Nach einigen Spielen ohne Erfolg wollten die Dornen heute gern Punkte mit in die Winterpause nehmen. Der Beginn war aber erstmal auf beiden Seiten von Nervosität geprägt. Mit der Zeit konnte sich unsere Mannschaft aber mehr und mehr ein Übergewicht erspielen. Ein Freistoss in der 3. Minute brachte dann die erste Chance. 4 Minuten später war es soweit, ein satter Volleyschuss ins lange Eck brachte das 1:0. Und die Mannschaft blieb dran. Nach einer schön herausgespielten 1 gegen 1 Situation fehlte nicht viel zum 2:0. Dieses fiel dann in der 14. Minute, als ein Abpraller nach einer Ecke gedankenschnell genutzt wurde. Die wieder zahlreichen Eltern sahen eine hochverdiente Halbzeitführung, der Dornenkeeper musste nur einmal eingreifen.

Mit der Führung im Rücken ließen es die Dornacher in der 2. Halbzeit etwas ruhiger angehen, hatten das Spiel aber jederzeit im Griff. Nur in der 27. Minute musste unser Torwart sein Können unter Beweis stellen. Aber unsere Mannschaft kam auch noch vereinzelt zu Chancen, so z.B. beim Lattenschuss in der 28. Minute. Ab Mitte der 2. Halbzeit gingen dann die Gastgeber mehr in die Offensive, aber unsere Mannschaft hielt kämpferisch gut dagegen. In der 38. Minute war man aber einmal zu passiv und kassierte den Anschlusstreffer. In der aufkommenden Nervosität fiel dann leider durch ein unglückliches Eigentor auch noch der Ausgleich. In der Schlussminute drängten die Dornen nochmal, aber es kam nichts Zählbares mehr heraus. Am Ende nimmt man zumindest einen Punkt mit in die Winterpause, heute wäre aber mehr als der Sieg im Siebenmeterschießen drin gewesen.