Nach langer Pause wieder ein Bericht über unsere U9-1 Dornen. Endlich, denn der Deal lautet, Bericht bei Sieg. Nahe dran beim guten Spiel gegen DJK Fasangarten, welches 6:6 endete, war es am Samstag nun soweit, der DJK Sportbund Ost wurde auswärts 2:1 niedergerungen.

Die Dornen begannen stark, bereits nach 20 Sekunden hatten sie die erste Chance. Erst nach 5 Minuten befreite sich der Gegner aus dieser ersten Druckphase. Mitte der ersten Halbzeit zogen unsere Jungs wieder an. In der 11. Minute gab es eine gute Chance nach schönem Spiel über außen, bevor es dann eine Minute später klingelte. Nach einem Superpass in die Tiefe stand unserer Stürmer frei vorm Torwart und verwandelte. In der Folge wurde es aber versäumt, weitere Chancen zu nutzen. Einige Male schön herausgespielt, war man andermal auch zu eigensinnig nach vorn und zu leichtsinnig nach hinten. So hätte man kurz vor der Halbzeit beinahe den Ausgleich kassiert, als der Gegner frei vorm Dornenkeeper auftauchte. Doch dieser reagierte gleich zweimal stark.

In Halbzeit 2 gelang dann ein Auftakt nach Maß. Eine klaren Elfer verwandelte der Gefoulte selbst zum 0:2. In der Folge war der SVD die bessere Mannschaft, ohne jedoch im letzten Drittel das Mögliche herauszuholen. Mit dem einen oder anderen Abspiel mehr (oder früher), mit dem Auge für den Mitspieler und einer Brise mehr Genauigkeit hätte man auf dem Kunstrasen noch mehr herausholen können, zumal der Gegner mit seinen zwei schnellen Stürmern immer wieder gefährlich werden konnte. Und so vermasselte drei Minuten vor Schluss ein hoher Schuss des Gegners dann auch die weiße Weste unseres Keepers. Im Gegenzug hätte ein schöner Spielzug beinahe die alte Führung wieder hergestellt. So hieß es noch kurz zittern für Spieler und Eltern, bis der verdiente Sieg eingefahren war.

Resümierend kann man unserer Mannschaft eine engagierte Leistung bescheinigen. Einige Male tauchten die Probleme, wie das fehlende Zusammenspiel nach vorn oder das schwache Deckungsverhalten wieder auf, aber der Einsatzwillen und die Motivation aus dem Sieg lassen auf die nächsten Wochen hoffen.