Mit dem Wetter an Heimspieltagen scheint unsere U13 eins gemeinsam zu haben: gutes Wetter, gutes Spiel! So war es auch wieder am insgesamt 3. Spieltag der U13 Kreisliga, bei dem am Sportplatz in Dornach der TSV Waldtrudering zu Gast war. die Gäste kannte man noch aus der Rückrunde der letzten Saison, wo man in einem komischen Spiel die einzige Niederlage unter widrigen Bedingungen hinnehmen musste. Dafür wollte man sich nun in der neuen Saison revanchieren, da trotz des guten Saisonstarts der Fokus auf dem Klassenerhalt liegt und Punkte gegen direkte Konkurrenten extrem wichtig im Verlauf der Saison werden könnten! Hochmotiviert legten die Dornen schon beim Aufwärmen los, die Mannschaft brauchte jedoch nach Anpfiff etwa 5 Minuten um sich auf die Spielweise des Gegners – lange Bälle auf ihren großen, wendigen und schnellen Stürmer – einzustellen. Danach hatte man volle Kontrolle über das Spiel und ging verdient durch einen Sololauf unseres Verteidigers durch die gesamte Waldtruderinger Hintermannschaft mit 1:0 in Führung. Weiter Chancen die Führung auszubauen vergab man aber meist kläglich, sodass ein Freistoß mit anschließendem Volleyschuss dem gegnerischen Torhüter keine Chance ließ. Mit einer beruhigenden 2:0-Führung gingen die Dornen in die Pause, wobei in Halbzeit 2 wieder mehr Wert auf das Kombinationsspiel über die Außenbahnen gelegt werden sollte.

Die zweite Hälfte startet ereignisarm in Bezug auf Torchancen, da Waldtrudering nun auch aggressiver im Mittelfeld in die Zweikämpfe ging und unser Kombinationsspiel dadurch öfters unterband. Erst im letzten Viertel der Partie fielen dann wiederum die Tore: nach einem Durchbruch über Linksaußen und einem Abstauber nach einer schön getretenen Ecke, stand ein entscheidendes 4:0 auf der Anzeigetafel. Danach passte die Dornacher Hintermannschaft einmal nicht auf bei einem Freistoß und der Ball kullerte ins eigene Tor zum Anschlusstreffer der Gäste, doch der alte Abstand war durch einen schnellen Angriff über Rechtsaußen bald wieder hergestellt. Kurz vor Abpfiff fingen sich noch ein sehr unglückliches Eigentor nach einer Ecke, was die Stimmung kurz trübte, aber Gottseidank schnell wieder vergessen war.

Fazit: Nochmal 3 Punkte auf das Dornacher Konto, der Start wird immer unheimlicher! Trotzdem war dieser Sieg ein Pflichtsieg gegen einen klar unterlegenen Gegner, der mit etwas mehr Konsequenz im Abschluss auch höher hätte ausfallen können. Nächste Woche ist in der Liga spielfrei, jedoch heißt das aufkeinenfall Füße hochlegen, denn die Münchner Löwen kommen sonntags auf ein Testspiel vorbei, das wir noch vom MerkurCup als Gewinnprämie einlösen durften. Mal schauen wie sich unsere Dornen dort anstellen!