Am zweiten Wochenende des diesjährigen SVD-Hallenturniers, war unsere U12 kurzfristig gleich doppelt im Einsatz. Als Ersatzmannschaft im gut besetzten U13 Turnier sprang man zunächst am Sonntagmorgen in aller Früh ein. Gleich im ersten Spiel gelang eine Überraschung gegen die letztjährigen Sieger der SpVgg Kaufbeuren. Trotz zweimaligen Rückstand kämpften die Jungs 10 Minuten lang für den Sieg und konnten tatsächlich das Spiel auf ein 3:2 umbiegen. Wahrscheinlich etwas zu euphorisch ging man in das nächste Spiel, wo die Jungs schnell wieder die Realität einholte. Nach zwei leichten Fehlern stand es schnell 0:2 für den FC Perlach, dem man körperlich deutlich unterlegen war. Erst gegen Ende kam man besser in die Partie, die Jungs konnten aber nur noch auf 1:2 verkürzen. Auch im nächsten Spiel gegen Waldtrudering gab es nichts zu holen, wobei die 0:3-Niederlage zu hoch ausfiel, in den entscheidenden Momenten war leider das Glück nicht auf unserer Seite. Vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen Teutonia war zwischen Platz 3 und 5 in der Gruppe noch alles möglich. In einem Spiel bei dem beide Mannschaften schon anzusehenden Hallenfußball zeigten, reichte es für beide Teams nur zu einem gerechten 1:1-Unentschieden. Am Ende der Gruppenphase blieb unserer U12, punktgleich mit dem 3. und 4 und nur wegen des um 1 bzw. zwei Tore schlechteren Torverhältnisses, somit nur der letzte Platz in der Gruppe. Dennoch war man in keinem Spiel deutlich unterlegen gegen die 1-2 Jahre älteren Gegner. Im Platzierungsspiel um Platz 9 traf man auf die Dornacher U13, die in ihrer Gruppe auch nicht um den 5. Platz herumkam. In einer einseitigen Partie zeigten die U12 Jungs noch einmal schöne Kombinationen und eine tolle Leistung, sodass man am Ende vielleicht etwas zu hoch mit 7:0 das vereinsinterne Duell gewann.

Gleich im Anschluss fand das eigentliche U12-Turnier statt, bei dem eine Mannschaft aus einer Hälfte frischer Spieler und einer anderen Hälfte aus schon am Vormittag im Einsatz gewesenen Spielern an den Start ging. Ein kleines Teilnehmerfeld aus sehr guten U12-Mannschaften aus München und dem Umland (Heimstetten, Waldeck, Gern, Fürstenfeldbruck), die sich zum teil schon aus mehreren Duellen in der Vergangenheit kannten, wartete auf unsere Jungs. Nach einer Niederlage gegen Heimstetten (0:2), erkämpften wir uns einen Punkt gegen Fürstenfeldbruck (0:0). Bei einigen Spielern die schon das Vormittagsturnier in den Knochen hatten, merkte man nun die aufkommende Erschöpfung an, dennoch erkämpfte sich unsere Truppe einen Sieg gegen Gern (1:0). im Abschlussspiel gegen Waldeck-Obermenzing war das Spiel ebenfalls knapp aber wieder musste man sich knapp geschlagen geben (0:1). Somit reichte es auch hier nur zum 4. von 5. Plätzen, wobei das Abschneiden heute eher eine untergeordnete Rolle spielte.