Diesen Samstag bei frühlingshaften Bedingungen und Sonnenschein war der TSV Trudering bei den Dornen zu Gast. Schon beim Aufwärmen und der Ansprache war zu merken, dass alle Jungs motiviert waren, gegen einen guten Gegner zu bestehen. Gleich zu Beginn versuchte man Spielkontrolle zu erlangen und das klappte bis kurz vor der Pause sehr gut. Folglich konnten sich die Jungs über die linke Seite durchkombinieren und den 1:0-Siegtreffer nach vorheriger Parade des Keepers erzielen. Weitere Torschüsse führten leider nicht mehr zum Erfolg. Jedoch bekamen die Dornen nach einem Konter mit der ersten richtigen Chance des Gegners ebenfalls ein Gegentor. Somit ging es mit dem Ergebnis von 1:1 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit schien der Gegentreffer den Jungs noch etwas in den Köpfen zu stecken, denn die Mannschaft agierte zunächst ungewohnt passiv und ließ ihre sonst so Güte Aggressivität vermissen. Erst nach erneuten Wechseln gewannen die Dornen wieder Kontrolle über das Spiel und wurden zwingender in ihren Offensivaktionen. Ein Elfmeter sowie ein Distanzschuss brachten den Jungs eine eigentlich beruhigenden Vorsprung. Dennoch wurde es gegen Ende wieder spannender als gewollt, weil Trudering durch einen vermeidbaren Fehler wieder den Anschlusstreffer erzielen konnte. Jetzt warf der Gegner alles nach vorne, wobei die Dornen versuchten das Ergebnis ruhig über die Zeit zu bringen. Nachdem eine letzte eigentlich ungefährliche Situation fast für den Ausgleich sorgte, waren Spieler, Trainer und Eltern froh und glücklich über den Sieg.

Fazit: Für die Festigung des Platzes im ersten Tabellendrittel war dieser Sieg gegen einen direkten Konkurrenten extrem wichtig und aufgrund der Spielanteile und ingesamt dreier Aluminiumtreffer auch verdient. In den nächsten Spielen kann dann der Vorsprung auf die Verfolger weiter ausgebaut werden.