Am 4. Spieltag war die U12 der Dornen schon am Freitagabend gefordert. Gastgeber der Partie war der ESV München-Ost, leider wieder einmal auf einem Acker sondergleichen. Und auch Kabinen waren nicht direkt am Sportgelände vorhanden, sodass die Mannschaft sich auf drei Bierbänken am Rande des Spielfelds umzog – soweit die Rahmenbedingungen. Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle gingen die Jungs motiviert und hellwach in die Partie. In den ersten Minuten entwickelte sich ein Spiel mit vielen Mittelfeldaktionen, die jedoch zu ganz wenigen Torchancen führten. Wenn mal im Ansatz eine Chance herausgespielt war, vergaben die Dornen diese meist überhastet oder fanden ihren Meister im guten ESV-Torwart. In der Defensive standen unsere Jungs wie schon in den vorherigen Spielen eng und kompakt, sodass auch der gegnerische Stürmer weitestgehend blass blieb. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause, in der die Trainer trotz der Umstände die Mannschaft anspornten nochmal 30 Minuten Vollgas zu geben, um die wichtigen 3 Punkte einzufahren.

Zweite Halbzeit, selbes Bild: Offensivaktionen hatten fast ausschließlich die U12-Dornen zu verzeichnen, jedoch fehlte der letzte Pass oder der präzise Torabschluss für einen Torerfolg. Als die letzten 10 Minuten anbrachen stellte man auf 2 echte Stürmer um, was prompt die gegnerische Abwehr verunsicherte und wir endlich über die linke Seite das erlösende 1:0 erzielen konnten. Nun versuchten die Dornen mit stürmischen Angriffen das Spiel mit einem weiteren Tor endgültig klar zu machen, es brauchte jedoch einen Eckball kurz vor Abpfiff, bei dem die Hereingabe aus kurzer Distanz zum 2:0-Endstand verwertet wurde.

Fazit: ein harter Kampf bis zum Schluss auf schwierigem Platz wurde verdientermaßen belohnt! Wenn man oben mitspielen will, müssen solche Spiele gewonnen werden!