Die beste Verteidigung der Liga gegen den besten Angriff, Tabellenerster gegen Tabellenzweiter, punktgleich, beide ungeschlagen, letzter Spieltag, Entscheidung um die Hinrundenmeisterschaft. Mehr Spannung und Nervenkitzel geht nicht.

Die Dornacher U11 empfing den TSV Poing in dem wichtigsten Spiel der Hinrunde für beide. Die Dornen trainierten dreimal um optimal auf den Gegner vorbereitet zu sein. Zusätzlich beobachteten die Trainer persönlich den Gegner in den vergangenen Wochen öfter. Das Spiel war auf einem eindrucksvollen Niveau für ein E-Jugend Spiel sowohl taktisch, als auch das individuelle technische Talent der Akteuere. Keine Mannschaft wollte ein Fehler machen und so gab es nur einige richtige Chancen für beide Mannschaften in der 1.Halbzeit, die beide Torhüter jedoch stark parieren konnten.

In die 2.Halbzeit startete man dann sehr unglücklich. Man verlierte den gegnerischen Stürmer im Rücken aus den Augen und so konnte dieser nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Den anschließenden Strafstoß verwandelte der TSV Poing sicher. Die Dornacher ließen nun erstmal den Kopf hängen und hatten dann auch Glück als man zweimal auf der eigenen Linie klären konnte. Nach ein paar Minuten hatte man sich aber wieder gefangen und es entstand ein regelrechter Sturmlauf auf das Tor des Gegners. Leider war oft der letzte Ball zu unsauber oder man ging ins Dribbling, weil man den freien Mitspieler übersah. 5 Minuten vor Schluss führte eine im Training einstudierte Eckenvariante zum verdienten Ausgleich. Man ließ nicht nach und hatte in den letzten Sekunden noch eine Chance, die leider über das Tor ging. So endete das Spiel unentschieden. Die Dornen -im Glauben, dass die schlechtere Tordifferenz in der Tabelle nun zum zweiten Platz führt- waren erstmal sehr enttäuscht. Die Jugendordnung des BFV lautet aber wie folgt (§48 Absatz 3): „… findet im Kleinfeld keine Anwendung, hier werden bei punktgleichen Vereinen auf dem ersten Platz alle als Gruppensieger gewertet.“ Nachdem man alle zusammen geholt hatte, erklärte man den Jungs die Situation und gratulierte ihnen zur HERBSTMEISTERSCHAFT! In der Rückrunde wird man sich nun in einer nochmal stärkeren Gruppe wiederfinden.

Danach hatte man noch eine kleine Überraschung für die Spieler der U11 vorbereitet. Man verbrachte gemeinsam den Tag, bestellte Pizza, unterstützte die Herrenmannschaften und fuhr als ganze Mannschaft mit zwei Vereinsbussen zum Bowling. Es war ein gelungener Tag und die gesamte Mannschaft hatte einen riesigen Spaß.

Das Trainerteam bedankt sich beim Verein, bei den Eltern und vor allem bei den Spieler der U11 für diese ungeschlagen Hinrunde und die Herbstmeisterschaft. Jeder Spieler konnte sich in der Hinrunde in vielen Bereichen verbessern und das gesamte Trainerteam ist stolz diese Mannschaft trainieren zu dürfen!