Wie schon letztes Jahr nahmen die 2007er und 2008er bei der Qualifikation für das Jürgen-Nicklas-Masters teil. Diesmal fand das ganze Event in Schwabmünchen statt, sodass ein Großteil der Manndchaft mit dem Vereinsbus anreisen konnte, was den Jungs sichtlich Spaß machte.

Trotz der frühen Abfahrt um 7:00 Uhr waren die Dornen sofort im ersten Turnierspiel gegen Untermeitingen die spielbestimmende Mannschaft. Obwohl die Jungs den sonst sehr ausgeprägten Zug zum Tor vermissen ließen, wurde das Spiel mit 4:1 gewonnen. Jedoch war spielerisch noch deutlich Luft nach oben. Im zweiten Spiel gegen Pforzen steigerten die Dornen sich dann, Türöffner für den ungefährdeten 3:0-Erfolg war ein vom Anstoßpunkt verwandelter Distanzschuss in den oberen Torwinkel gleich zu Beginn der Partie. Obwohl das Weiterkommen schon gesichert war, zog die Mannschaft gegen die SF Harteck nochmal ein exzellentes Kombinationsspiel auf und gewann auch in der Höhe verdient mit 6:0, was den Gruppensieg bedeutete.

Im Halbfinale wartete dann der ESV München und plötzlich zeigten die Dornen leichte Unsicherheiten in ihrem Spiel, da nun auch die Nervosität eine Rolle spielte. Denn schon der Finaleinzug war gleichzeitig das Ticket für die Endrunde im Februar. Unser Torwart rettete mit einer Glanzparade die knappe 1:0-Führung zur Hälfte der Spielzeit, ehe man Sekunden vor Schluss den erlösenden 2. Treffer erzielen konnte. Im Finale war dann etwas die Luft raus, sodass zwei Unachtsamkeiten vom FSV Inningen eiskalt bestraft wurden. Nach den Gegentoren rannten die Jungs zwar nochmal an, doch die Bemühungen waren leider umsonst, was aber nach kurzer Trauer schon wieder vergessen war!

In der Endrunde am 10. Februar können die Dornen nun auf Mannschaften wie Inter Mailand, SLASK Breslau und zahlreiche NLZ-Teams von namhaften nationalen und internationalen Vereinen treffen. Die Trainer sind gespannt, wie sich die Mannschaft dort schlagen wird!

Spielplan Vorrunde Samstag 10.02.:
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1511360813