Gut vorbereitet auf die Partie nach guten Trainingseinheiten unter der Woche war die Mannschaft des SV Dornachs angereist. Die Partie begann allerdings alles andere als nach dem Geschmack der Dornacher Trainer, denn es wirkte in den Anfangsminuten so, als wären die Spieler noch gar nicht richtig wach, und so wurde es gleich zu Beginn vor dem Dornacher Tor gefährlich. Das 1:0 für die Gäste war daher auch nicht unverdient. Doch wie als wäre dies ein Weckruf für die Gäste, waren sie auf einmal in der Partie und erzielten völlig verdient noch vor der Pause den Ausgleich. In der Pause appellierten die Trainer dann an die Jungs, dass heute das Team gewinnen würde, dass mehr kämpfen würde und keinen Ball herschenkt. Leider kamen diese Worte nicht bei allen an, denn während einige Spieler alles gaben, fehlte bei anderen fast gänzlich die Einsatz- und Laufbereitschaft. Dennoch war man jetzt gut in der Partie und den Dornacher Trainern dämmerte, dass man das Spiel höchstwahrscheinlich gewinnen würde, wenn man endlich den mittlerweile verdienten Führungstreffer erzielen würde. Doch dann kam alles anders, als der Stürmer der Heimmannschaft nach einem Distanzschuss eines Mitspielers genau richtig stand und den Ball ins leere Tor abstaubte.Die Gäste schafften in Folge dessen nicht mehr den Ausgleich und man verlor somit mit 2:1.
Fazit: Gutes Spiel der Dornacher Jungs aber ohne die letzte Konsequenz vor dem Tor. Das wird in dieser Gruppe mit lauter starken Gegnern nun mal bestraft. Nun gilt es weitermachen und am nächsten Wochenende in Bogenhausen die 3 Punkte einfahren.