Am Samstag, den 04. 07.,  hatte die U9 des SVD ihr erstes von vier Sommerturnieren in Steinhöring und lieferte eine Leistung ab, die die Trainer nicht erwartet hätten. Bei Temperaturen weit über 30 Grad startete man in Gruppe B mit dem Spiel gegen den FC Maitenbeth. Schon im ersten Spiel hatte man sich schnell an die kurze Spielzeit mit Trinkpause gewöhnt und legte los wie die Feuerwehr. Das hochverdiente Endergebnis von 4:0 war ein Einstand nach Maß. Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen den Gastgeber Steinhöring, gegen die man schon in der Liga gespielt hatte und die Trainer prophezeiten den Jungs eine enge Partie, die es dann auch wurde. Man hatte zwar den TSV weitestgehend im Griff, hatte aber Pech im Abschluss und bekam nach der eigenen Führung mit dem ersten Gegenangriff den Ausgleich, was auch der Endstand war. Nun hatte man es vor dem letzten Gruppenspiel selbst in der Hand: bei einem Sieg wäre man sicher Gruppenerster, ein Unentschieden hätte den 2. Platz bedeutet und mit einer Niederlage würde man nicht einmal das Halbfinale erreichen. Doch so souverän sich unsere Dornacher Jungs schon die ganze Rückrunde über präsentierten, ließen sie am Halbfinaleinzug keine Zweifel und gewannen dem Spielverlauf entsprechend gegen den FC Forstern erneut mit 4:0.

Man schloss also die Vorrunde als Gruppenerster ab und traf im Halbfinale nun auf den FC Ludwigsvorstadt. Es entwickelte sich von Anfang an eine intensive und spannende Partie, in der aber die Dornen die klar besseren Chancen hatten und deshalb den entscheidenden Treffer erzielten. Mit etwas weniger Pech im Abschluss hätte das Ergebnis durchaus noch höher ausfallen können, aber das war den Jungs egal: Man stand im Finale!!

Im anderen Halbfinale schlug der FC Ebersberg im Derby den TSV Steinhöring knapp mit 1:0, sodass man sich im Finale schon auf ein enges Match einstellen konnte. Aber es wurde noch spannender, da die Ebersberger zwar tonangebend waren, doch kurz vor der Trinkpause konnten unsere Jungs das 1:0 per schönem Weitschuss über den Keeper erzielen. Nach der Pause erzielte der FCE per fragwürdigem Freistoß das 1:1 und somit ging man nach 12 Minuten zum entscheidenden Elfmeterschießen über. Nach je 5 Elfmetern auf jede Seite, bei denen beide Torhüter kaum Chancen hatten diese zu halten, war leider das Glück nicht mit uns im Bunde, sodass unser 6. Schuss nur an den Pfosten prallte.

Somit erreichte unsere teilweise ersatzgeschwächte F1 einen hervorragenden 2. Platz und die Freude darüber überwog am Ende trotz kurzzeitiger Trauerphase direkt nach dem Finale.

Ergebnisübersicht:

1.Gruppenspiel: SVD – FC Maitenbeth 4:0

2.Gruppenspiel: TSV Steinhöring – SVD 1:1

3.Gruppenspiel: SVD – FC Forstern 4:0

Halbfinale: SVD – FC Ludwigsvorstadt München 1:0

Finale: FC Ebersberg – SVD 7:6 n.E.