Beim gut besetzten Poinger Hallenturnier musste unsere U9 etwas ersatzgeschwächt antreten. Nachdem die bisherigen Turniere sehr erfolgreich verlaufen waren, wagten sich die Trainer an ein Experiment und bereiteten die Eltern auf etwas unstrukturierteren Fußball vor, als gewohnt.

1:0 gegen TSV Poing

Im ersten Spiel war dieser bewusst chaotische Ansatz deutlich zu spüren, und es entwickelte sich gegen die Gastgeber eine wenig ansehnliche Begegnung, in der die Dornen aber kämpferisch zu überzeugen wussten. Somit stand es am Ende der Begegnung trotz der spielerischen Defizite nicht unverdient 1:0 für Dornach.

1:1 gegen SC Baldham-Vaterstetten

In der anschließenden Begegnung sahen sich unsere Jungs dem SC Baldham-Vaterstetten gegenüber, gegen den es auch in den letzten Jahren in Meisterschaftsspielen immer eng zuging. Auch hier entwickelte sich eine wilde Partie, in der die Dornen erneut eher kämpferisch zu überzeugen wussten und am Ende stand ein leistungsgerechtes 1:1 Unentschieden.

1:0 gegen TSV Moosach-Hartmannshofen

Gegen den TSV Moosach war dann zu erkennen, dass die Dornen die anspruchsvolle Aufgabe, die Ihnen die Trainer gestellt hatten, immer besser umsetzten. Unsere U9 spielte nun feldüberlegen und konnte sich auch ein Chancenplus herausarbeiten. Im Endergebnis konnte sie auch dieses Match mit 1:0 gewinnen.

1:0 gegen TSV Grafing

Ursprünglich war es das Hauptziel des Turniers, Neues zu lernen und ein erfolgreiches Abschneiden hatte nicht im Vordergrund gestanden. Nach dem ausgesprochen erfreulichen Start wollte unser Team nun aber den überraschenderweise nach drei Begegnungen immer noch möglichen Sieg nicht allzu leichtfertig verschenken. Somit wurde gegen ebenfalls mit zwei Siegen und einem Unentschieden gestartete Grafinger auf eine eingespieltere Variante zurückgegriffen. Dadurch fanden die Dornen zu Ihrem gewohnten Kombinationsspiel, mit viel Druck auf den Gegner, zurück und dominierten die Begegnung über die ganze Spielzeit. Der 1:0 Sieg war hochverdient und geriet nie wirklich ernsthaft in Gefahr.

4:1 gegen FC Erding

Gegen nicht so gut ins Turnier gestartete Erdinger wurde dann wieder fleißig experimentiert, woraus auch ein früher 0:1 Rückstand und damit Erdings einziger Turniertreffer resultierte. Doch mit zunehmender Spieldauer konnten unsere Jungs immer mehr Dominanz aufbauen und verdient mit 4:1 gewinnen.

0:1 gegen FC Teutonia München

Vor der abschließenden Partie des Turniers im Modus Jeder gegen Jeden, standen die Dornen bereits als Turniersieger fest und so wurde wieder fleißig rotiert. Diesmal führte es dazu, dass unsere Mannschaft überhaupt nicht in die Begegnung fand und somit endete das Match mit einer 0:1 Niederlage. Diese konnte die Freude der Jungs aber nur kurz trüben und der Turniersieg wurde gebührend gefeiert.