Am Samstag, erreichten unsere F1-Junioren mit einer ausgezeichneten Leistung, beim sehr stark besetztem Heimturnier,  das Finale. Nur dem späteren Turniersieger aus Rosenheim musste man sich knapp geschlagen geben.

In der Vorrunde startete unsere Mannschaft sehr konzentriert gegen einen alten Bekannten aus der Alligatorgruppe, der SpVgg Unterhaching. Unsere Dornen konnten recht schnell 1:0 in Führung gehen und ließen keine großen gegnerischen Chancen zu. In der 7. Minute konnte nach einer sehr schönen Kombination auf 2:0 erhöht werden, was auch der Endstand war. Dieser gelungene Auftakt gab die entsprechende Sicherheit für die nächsten Spiele. Im 2. Spiel ging es gegen den FC Eintracht München. Unsere Mannschaft war zwar drückend überlegen, aber das erlösende Tor fiel erst in der 2. Hälfte der Partie. Nach einem Lattentreffer der gegnerischen Mannschaft konnte diese Partie dann doch glücklich 1:0 beendet werden. Das nächste Spiel gegen den TSV Bad Endorf war dann eine klare Angelegenheit und das Spiel würde 4:0 gewonnen. Nun ging es gegen unseren Nachbarn vom TSV Feldkirchen. Auch in diesem Spiel taten sich unsere Dornen trotz Feldüberlegenheit recht schwer und das Spiel konnte knapp 1:0 gewonnen werden. Nun ging es gegen den Vorjahressieger aus Rosenheim. Das Spiel war sehr ausgeglichen und wurde durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr entschieden. Rosenheim konnte knapp 1:0 gewinnen. Im letzten Spiel ging es gegen den TSV Waldtrudering um den Gruppensieg. Unsere Jungs gingen sehr konsequent zu Werke und das Spiel konnte 1:0 gewonnen werden. Damit hatten unsere Dornen in der gesamten Vorrunde nur 1 Tor gegen Rosenheim kassiert.

Als Gruppenerster ging es im Viertelfinale gegen den FC Unterföhring, die in Ihrer Gruppe 4. geworden waren. Jetzt in der KO-Phase waren unsere Jungs hellwach und konnten recht früh in Führung gehen. Dieser Treffer gab die notwendige Sicherheit und das Viertelfinale konnte letzendlich verdient 3:1 gewonnen werden.

Im Halbfinale ging es gegen die noch unbekannte Mannschaft vom SV Untermenzing. Man merkte beiden Mannschaften an, dass jeder unbedingt gewinnen wollte. Es entwickelte sich ein sehr hitziges Spiel mit dem besseren Ende für unsere Mannschaft. Durch ein schön herausgespieltes Tor war der Einzug ins Finale mit einem doch verdienten 1:0 sichergestellt.

Im Finale ging es dann wieder gegen den Vorrundengegner TSV 1860 Rosenheim. So kurz vor dem Turniersieg gaben unsere Dornen noch einmal alles. Jeder kämpfte und rackerte bis zum umfallen. Leider konnten die leichten Vorteile beim Ballbesitz nicht in Tore umgewandelt werden. Durch eine verunglückte Flanke, die direkt bei uns im Tor landete, gingen wir unglücklich in Rückstand. Alle Bemühungen halfen aber nichts mehr und es blieb beim etwas unglücklichen Endstand von 0:1.

Das erreichen des Finale ist bei diesem starkem Teilnehmerfeld eine absolute spitzen Leistung. Wir sind sehr stolz auf unsere Mannschaft und freuen uns auf die noch ausstehenden Turniere. Ein Highlight wird noch das Sommerturnier in Grünwald werden, wo zum Beispiel die F1 von Augsburg, Ulm, Heidenheim Reutlingen und Lohhof spielt.