Die E2 des SVD startet am Sonntag um 9:00 am letzten Turniertag des heimischen MEP-Werke Cups. Das erste Spiel sollte sofort gegen Lokalrivalen SV Heimstetten stattfinden. Die E2 Junioren des Nachbarn wurden als sehr stark eingeschätzt und sollten später auch zum Turniersieger gekürt werden. Die Dormacher zeigten jedoch eine engagierte Defensivleistung und belohnten die möglicherweise besten 12 Minuten der Saison mit einem nicht unverdienten 0:0. Dies sollte der einzige Punktverlust der Heimsttetener im kompletten Turnier bleiben. Die 2.Partie gegen den FC Parsdorf war ein Treffen alter Bekannter, da der SV Dornach diese Partie in der Rückrunde mit 3:2 gewinnen konnte. Beim Turnier kamen die Dornen jedoch trotz erdrückender Dominanz nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Das nächste Spiel war dann DAS Lokalderby zwischen dem SVD und den Jungs vom FC Aschheim. Die Jungs konnten den FCA mit einer hochmotivierten, spielerisch aber nicht überragenden Leistung mit 1:0 gewinnen. Die letzten beiden gegen den FT Gern München (0:2) und die italiener von Taufers (1:2) gingen jedoch hochverdient resp. äußerst unglücklich verloren. Die E2 wurde daher vor demFC Aschheim und dem FC Parsdorf Gruppenvierter. 

Das letzte Spiel des Turnier, das Spiel um Platz 7, gegen den Turnerbund München, geriet dann allerdings zur Farce. Der Kräftemangel war beiden Mannschaften klar anzusehen, weswegen der Turnerbund das Spiel erst im Siebenmeterschießen mit 4:3 für sich entscheiden.

Der 8. Von 12 Plätzen ist jedoch auf jeden Fall als Erfolg zu verbuchen. Mannschaften die einen zu Beginn der Saison noch klar geschlagen haben, konnten man heute erfolgreich die Stirn bieten (Stichwort: SV Heimstetten).