Heute ging es im ersten Meisterschaftsspiel der Rückrunde zu Hause gegen den TSV Hohenbrunn. Die Dornach begannen mit einer etwas defensiveren Formation und versuchten so in den ersten Minuten der Rückserie sicher zu stehen. Das gelang auch sehr gut. Die ersten Minuten verliefen daher äußerst ereignisarm, und falls es zu Chancen kam, waren es meist die Dornen die gefährlich vors Tor kamen. In der 23. Minuten kam ein hohenbrunner Stürmer im 16er zu fall und der Schiedsrichter pfiff korrekterweise Elfmeter. Dieser wurde unhaltbar für Armin im rechten Eck versenkt.

In der ersten Halbzeit musste man konstatieren, dass die Jungs trotz einer guten Leistung 1:0 hinten lagen.

In der zweiten Halbzeit legten die Dornen dann los wie die Feuerwehr und glichen nach nur 3 Minuten nach einem klasse Einsatz von Davide aus. Nur 2 Minuten machte Dion nach einem überragenden Pass von Thorben das 2:1. In der Folge wurden die Hohenbrunner aggressiver und verlagerten das Spiel immer mehr in die Hälfte der Dornacher, die die Gegner jedoch nicht zu Torchancen kommen ließen. Daher war es auch symptomatisch, dass Sahel das 3:1 wenige Minuten vor Schluss durch einen Konter erzielte. In der Folge fiel noch das 4:1 durch Jan und das 5:1 von Bernard.

Die E2 zeigt also erneut Moral und drehen wie im Testspiel gegen Vaterstetten einen 1:0 Rückstand. Die Mannschaft zeigt im Vergleich zur Hinserie eine klare spielerische Weiterentwicklung aufgrund derer sich die Jungs immer häufiger für engagierte Leistungen belohnen können.