Die E1 des SV Dornach startete am Samstag den 09.07.  mit einem großen Rucksack ins Turnier: Die letztjährige E1 des SVD holte im vorige Jahr sensationell den Wanderpokal, sodass unsere junge Mannschaft dieses Jahr als Titelverteidiger gegen starke Gegner ins Turnier ging. Im ersten Spiel gegen die SpVgg Altenerding entwickelte sich ein typisches erstes Turnierspiel, denn beide Mannschaften starteten nervös mit vielen Fehlpässen, sodass wenige Torchancen in den ersten Minuten erspielt werden konnten. Doch mit einem schönen Angriff konnte die Dornacher E1 in Führung gehen, welche aber postwendend zum 1:1 Ausgleich wieder egalisiert wurde. Dies war auch der Endstand. Das 2. Spiel fand gegen den FC Teutonia München statt. Beide Mannschaften lieferten ein typisches 0:0-Spiel ab, denn die Abwehrreihen standen sicher und ließen nichts anbrennen. Trotzdem hatten die Dornen die besseren Chancen, sollten aber nicht dafür belohnt werden. da der Kapitän von Teutonia kurz vor Schluss einen direkten Freistoß unhaltbar ins Kreuzeck zirkelte. Im abschließenden Grupppenspiel ging es gegen den SC Fürstenfeldbruck. Fürs Weiterkommen wurde ein Sieg benötigt, sodass die Jungs sehr motivert zu Werke gingen. Unter großem Jubel konnte unsere E1 durch einen schönenen Treffer in Führung gehen und nun war Abwehrarbeit angesagt. Mit einer konzentrieten Leistung der Defensive sowie einer überragenden Torhüterleistung brachte man den 1:0 Sieg gegen den späteren Turniersieger über die Zeit. Doch nach dem Abpfiff kam die große Enttäuschung: Wegen eines weniger erzielten Tores belegte man nur den dritten Platz in Gruppe A und konnte somit nur noch um die Plätze 9-16 kämpfen.

In der Zwischenrunde ließen sich die Jungs jedoch nicht hängen und starteten furios in die „zweite“ Gruppenphase. Der TSV Zorneding wurde teilweise an die Wand gespielt und so konnte man das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel gegen den FC Gersthofen merkte man den Jungs die heißen Temperaturen an, denn die Dornen waren nicht mehr so spritzig und konsequent in den Zweikämpfen. Verdient gewann Gersthofen das Spiel mit 2:0. Zuletzt stand man dem Lokalrivalen SV Heimstetten gegenüber, mit dem man sich im Laufe der Saison schon einige packende Duelle lieferte. Trotz Heimstettens körperlicher Überlegenheit gaben unsere Jungs nochmal alles, sodass der SVH mit zwie schönen Toren verdient besiegt werden konnte. Mit dem zweiten Platz in der Gruppe verdiente man sich das SPiel um Platz 11 gegen den FC Ismaning. Der Bezirksfinalist im diesjährigen MerkurCup bestimmte wie erwartet die Partie, aber die Dornacher E1 verteidigte mit letzter Kraft konsequent alle Angriffe des FCI. Mit einigen Entlastungsangriffen gab man der Abwehr wieder Zeit zu verschnaufen, aber auch Der SVD konnte kein Tor in der regulären Spielzeit erzielen. So ging es ins Siebenmeterschießen, bei dem jeweils 3 Schützen pro Team antreten mussten. Da der Dornacher Torwart gleich den ersten Elfmeter hielt und ISmaning einen Weiteren Elfmeter neben das TTor setzte, konnte unsere Mannschaft mit zwei souverän verwandelten Elfern sich den 11. Platz sichern. Mit einem gemeinsamen Essen nach der Siegerehrung ließ man das tolle Turnier am frühen Samstagabend ausklingen.

Fazit: Die Dornacher E1  ereichte unglücklich die Gewinnerrunde um die Plätze 1-8 nicht, zeigte mit fast durchgehend tollen Leistungen ein super Turnier und konnte so lokale Rivalen wie den FC Ismaning und den SV heimstetten hinter sich lassen. Außerdem fügte man dem Sieger SC Fürstenfeldbruck die einzige Turnierniederlage zu!