Dass die neue U9 ein echte Mannschaft ist konnte man nicht nur an den einheitlichen Trikots erkennen, sondern auch an der Leidenschaft mit der die jungen Dornen auf dem Platz zusammen gekämpft haben. Auf Grund der langen Corona-Pause war es für manche unserer Nachwuchskicker das aller erste richtige Spiel, weshalb die Devise der ersten Halbzeit “Verteidigen” lautetet. So wurde der ein oder andere Ball in letzter Sekunde spektakulär gehalten oder von der Linie gekratzt. Nichtsdestotrotz musste man leider die ersten Gegentore durch die Hausherren von SC Arcadia Messstadt hinnehmen. Kurz vor der Halbzeit konnten die Dornen dann selbst die ersten kleinen Nadelstiche setzen und hätten nach einer schönen Kombination fast das erste Saisontor erzielt. Auch die folgende Ecke hätte fast im gegnerischen Tor geklingelt. Motiviert durch die Halbzeitansprache der Trainer schaffte es die Mannschaft den Schwung in die zweite Halbzeit mitzunehmen und die ersten beiden sehenswerten Saisontreffer zu erzielen. Diese wurden selbstverständlich von den Spielern sowie den Mitgereisten Zuschauern und Eltern ausgiebig bejubelt.

Wir sind stolz auf eure Leistung! Weiter so!

Im letzten Spiel vor der Winterpause gegen den TSV Poing wollten die Dornen den 9. Sieg in Folge einfahren. Nach gutem Start lagen die Dornen bereits nach 10 Minuten mit 3:0 in Führung. Doch wie es sehr oft im Fußball ist, fühlte man sich zu sicher und die Poinger konnten auf 3:2 verkürzen. Dem guten Dornacher Torwart war es zu verdanken, dass man die 3:2 Führung in die Pause retten konnte. Die Pausenansprache des Dornacher Trainers hat offensichtlich gut gewirkt, in wenigen Minuten konnten die Dornen auf 5:2 davonziehen, aber die Poinger gaben nicht nach. Nun reihte sich bei den Dornen Fehler an Fehler, so dass Poing das Spiel mit 4 Toren in Folge drehen konnte und 6:5 in Führung ging. Wer die Dornen jetzt aber abschrieb, war auf dem Holzweg. Gleich nach dem Anstoß konnte Dornach durch den schönsten Spielzug des Spiels den Ausgleich und kurz vor Schluss den umjubelten Siegtreffer zum 7:6 erzielen. Nichts für schwache Nerven!!! Es war kein Spiel mit vielen sehenswerten Kombinationen und guter defensiver Grundordnung, so wie die Dornacher Trainer sich das vorgestellt haben. Dennoch konnte man durch eine starke kämpferische Leistung am Ende der Partie mit 9 Siegen am Stück die Herbstmeisterschaft feiern. Eine solche bärenstarke Leistung der U9 Junioren hätten viele Eltern zu Beginn der Saison wohl nicht für möglich gehalten. Unsere Trainer David, Irnes und Luan leisten ganze Arbeit und haben die Mannschaft altersgerecht mit viel Hingabe und Leidenschaft weiterentwickelt. Wir sagen an dieser Stelle: Danke!

Im gut besuchten Derby der U9 zwischen Dornach und Aschheim, wie sollte es anders sein, entwickelte sich von der ersten Minute an eine interessante und kampfbetonte Partie mit Vorteilen für den Gegner. Doch mit Kampfgeist und guter Defensivarbeit konnte die erste Drangphase der Aschheimer überstanden werden. Nach einem schönen Zuspiel konnten die Dornen den guten Torwart der Aschheimer zum 1:0 überwinden. Die Freude war riesig und man konnte die Führung bis in die Pause bringen. Nach der Pause fiel nach einer Ecke der verdiente Ausgleich für die Aschheimer. Doch davon ließen sich die Dornen nicht aus der Ruhe bringen und erzielten nach einer schönen Vorlage aus dem Mittelfeld wieder den Führungstreffer zum 2:1. Leider hielt auch diese Führung nicht lange. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit der Dornen wurde der Gegner nicht früh genug angegriffen. Der Fernschuss kam dann präzise und unhaltbar aufs Dornacher Tor. Ausgleich, 2:2. Beide Mannschaften war anzumerken, dass man auch weiterhin voll auf Sieg spielte. Gute Chancen der Aschheimer wurden nicht genutzt und nach einer Ecke konnte der Dornacher Stürmer den Ball perfekt annehmen und per Drehschuss das umjubelte 3:2 erzielen. Eine letzte Großchance der Aschheimer kurz vor Schluss blieb ungenutzt und so konnten sich die Dornen Ihren 7. Sieg in Folge sichern. Die Aschheimer waren der bisher stärkste Gegner dieser Saison, das bleibt festzuhalten. Die Trainer der Dornen waren sehr stolz über die gezeigte kämpferische und spielerische Leistung und gehen mit Zuversicht in die nächsten anstehende Spiele.