Am Samstag spielten unsere U9-Dornen gegen die U9-3 der SpVgg Haihausen. Der Schwung der Vorwoche konnte mitgenommen und so der zweite Sieg in Folge eingefahren werden. Unsere Mannschaft begann sehr engagiert und kämpferisch, man spürte quasi in allen Mannschaftsteilen das gewonnene Selbstbewusstsein. Lediglich die Chancenverwertung ließ in den ersten Minuten noch zu wünschen
übrig. So dauerte es bis zur 5. Minute bis der Bann gebrochen war. Gleich in der 7. Minute das 2:0, als dem Dornacher Stürmer der Ball frei vorm Tor vor die Füße fiel. Und der Mannschaft war der Spaß anzumerken. So wurden zwar auch weiterhin Hochkaräter vergeben, aber mit zum Teil sehenswerten Fernschüssen wurde bis zur Pause auf 5:0 erhöht. Die bisher beste Halbzeit der Mannschaft, insbesondere weil auch endlich zusammen- und die Chancen herausgespielt wurden.

Voller Spielfreude ging es in die zweite Halbzeit, insbesondere nach dem die 1. Minute bereits den nächsten Treffer brachte. Und so fielen die Tore insbesondere Mitte der 2. Halbzeit im Minutentakt. Besonders erfreulich, dass sich dabei viele Kinder in die Torschützenliste eintragen konnten. Neben der hervorragenden Leistung in der Offensive, darf die starke Leistung der Abwehrkette nicht untergehen und soll an dieser Stelle hervorgehoben werden. Dank ihrer Stabilität konnte das „zu Null“ bis zum Ende gehalten werden. Am Ende stand ein 14:0, allerdings zeigt die Leistung der Dornen doch einen klaren Schub und gibt Hoffnung für die letzten zwei Spiele. Mit dieser Einstellung und dieser Form
brauchen sie sich auch vor stärkeren Mannschaften nicht verstecken.

Nach langer Pause wieder ein Bericht über unsere U9-1 Dornen. Endlich, denn der Deal lautet, Bericht bei Sieg. Nahe dran beim guten Spiel gegen DJK Fasangarten, welches 6:6 endete, war es am Samstag nun soweit, der DJK Sportbund Ost wurde auswärts 2:1 niedergerungen.

Die Dornen begannen stark, bereits nach 20 Sekunden hatten sie die erste Chance. Erst nach 5 Minuten befreite sich der Gegner aus dieser ersten Druckphase. Mitte der ersten Halbzeit zogen unsere Jungs wieder an. In der 11. Minute gab es eine gute Chance nach schönem Spiel über außen, bevor es dann eine Minute später klingelte. Nach einem Superpass in die Tiefe stand unserer Stürmer frei vorm Torwart und verwandelte. In der Folge wurde es aber versäumt, weitere Chancen zu nutzen. Einige Male schön herausgespielt, war man andermal auch zu eigensinnig nach vorn und zu leichtsinnig nach hinten. So hätte man kurz vor der Halbzeit beinahe den Ausgleich kassiert, als der Gegner frei vorm Dornenkeeper auftauchte. Doch dieser reagierte gleich zweimal stark.

In Halbzeit 2 gelang dann ein Auftakt nach Maß. Eine klaren Elfer verwandelte der Gefoulte selbst zum 0:2. In der Folge war der SVD die bessere Mannschaft, ohne jedoch im letzten Drittel das Mögliche herauszuholen. Mit dem einen oder anderen Abspiel mehr (oder früher), mit dem Auge für den Mitspieler und einer Brise mehr Genauigkeit hätte man auf dem Kunstrasen noch mehr herausholen können, zumal der Gegner mit seinen zwei schnellen Stürmern immer wieder gefährlich werden konnte. Und so vermasselte drei Minuten vor Schluss ein hoher Schuss des Gegners dann auch die weiße Weste unseres Keepers. Im Gegenzug hätte ein schöner Spielzug beinahe die alte Führung wieder hergestellt. So hieß es noch kurz zittern für Spieler und Eltern, bis der verdiente Sieg eingefahren war.

Resümierend kann man unserer Mannschaft eine engagierte Leistung bescheinigen. Einige Male tauchten die Probleme, wie das fehlende Zusammenspiel nach vorn oder das schwache Deckungsverhalten wieder auf, aber der Einsatzwillen und die Motivation aus dem Sieg lassen auf die nächsten Wochen hoffen.

Am 06.10.2018 ging es für unsere U9/1 zum 4. Saisonspiel nach Haar. Nach 3 Siegen aus 3 Spielen gingen die Dornen kämpferisch in die erste Halbzeit. Gleich zu Beginn zeigte sich der Gegner aber körperlich und spielerisch leicht überlegen. Trotzdem gelang es den Dornen in der 6. Minute das Tor des Gegners für kurze Zeit zu belagern und zweimal innerhalb weniger Sekunden das Aluminium zu treffen. Aber wie es im Fußball so ist, wurden diese ausgelassenen Chancen vom Gegner sofort bestraft. Das 1:0 fiel dann auch gleich in der 7. Minute. Der Gegner wurde nun immer stärker und forderte unsere Verteidigung voll. Trotzdem hatten die Dornen noch 2 Chancen auf den Ausgleich. Aber kurz vor Halbzeit war es leider nicht möglich, den Ball aus dem Strafraum zu befördern. Ein Geschenk für Haar, die dieses eiskalt zum 2:0 verwandelten. Der folgende Anstoß der Dornen führte noch zu einer riesigen Chance auf den Anschlusstreffer, die der wirklich starke gegnerische Torhüter verhinderte.
Am Anfang der zweiten Halbzeit erspielten sich die Dornen noch eine hochkarätige Chance. Leider wurde der Gegner durch Fehler im Spielaufbau in der 25. und in der 28. Minute zum 3:0 und 4:0 eingeladen. Aufgeben gab es aber nicht, so dass der gegnerische Torwart einen satten Schuss in der 32. Minute zwar noch halten konnte, aber in der gleichen Minute nach einer wunderschönen Einzelaktion unserer „RAKETA“ machtlos war. In den Folgeminuten prüften unsere Dornen noch mehrfach den gegnerischen Tormann, aber der Erfolg blieb leider aus.
Fazit: Kämpferisch kann man der Mannschaft nichts vorwerfen. Allerdings fielen die Gegentore nach unnötigen Fehlern, die leider zur ersten Niederlage im 4. Spiel führten.

Nach zwei überzeugenden Siegen in fremden Gefilden musste die U9-1 erstmals auch daheim ihr gewonnenes Selbstbewusstsein unter Beweis stellen. Vielleicht lag es an der recht späten Anstosszeit, aber die Dornen waren von A

nfang an hellwach und machten das Spiel. Lediglich Zählbares wollte dabei nicht herausspringen, einige gute Chancen wurden vergeben. Der Gegner stand tief und verteidigte geschickt. Bei den wenigen Entlastungsangriffen waren die Markt Schwabener dann auch gefährlich. So musste in der 4. Minute der Pfosten retten und in der 14. Minute fiel das 0:1. Aber unsere Jungs und Mädchen reagierten hervorragend und drehten innerhalb 90 Sekunden das Spiel. Die 7. Ecke in der 16. Minute brachte per Kopfball das 1:1, kurz danach schlug ein schöner Schuss im Kasten der Gäste ein. Leider hielt die Führung nicht bis zur Halbzeit. Mit einem Sonntagsschuss ins linke obere Eck gelang dem Gegner noch der schmeichelhafte Ausgleich.

Und die Dornacher kamen nervös zurück. Bereits nach 2 Minuten brauchte der Markt Schwabener Stürmer nach einem Missverständnis nur noch ins leere Tor einschieben. In der Folge boten sich aber trotzdem mehr Räume für unsere Mannschaft. Zwei Alleingänge in der 26. und 27. Minute scheiterten noch im Abschluss bzw. am fehlenden Abspiel auf mitgelaufene Mitspieler. Bereits eine Minute später machte man es dann besser. Diesmal kam der Pass und schon war der Ball im Netz. Aber wiederum bot man dem Gegner zu viele Freiheiten und dies wurde mit einem satten Schuss in kurze Ecke zum 3:4 auch wieder effektiv genutzt. Jetzt zeigte sich aber die Moral der Dornen, die weiter kämpften und nun auch zu den verdienten Torerfolgen kamen. Ein schöner Drehschuss (31.), einmal von hinten durchtanken (34.) sowie ein weiterer sehenswerter Fernschuss (36.) ließen unsere Mannschaft auf 6:4 davonziehen. Obwohl der Gegner mit zwei Pfostentreffern nach einem Befreiungsschlag bzw. nach einem direkten Eckball nochmal gefährlich wurde, gehörte der Schlusspunkt dem SVD. Beim schönsten Angriff des Spiels setzte man sich über rechts bis zur Grundlinie durch, für die Verwertung des mustergültigen Flachpasses nach innen musste nur noch die Innenseite hingehalten werden.

Abermals eine engagierte Leistung der Mannschaft, der man die Entwicklung deutlich ansieht. Mit dem einen oder anderen Abspiel im Abschluss mehr und etwas mehr Konzentration in der Defensive hätte der Sieg aber auch noch deutlicher ausfallen können.

von Sven Walther

Perfekter Saisonstart

Für die U9-1 ging es nach dem 7:2 letzte Woche in Waldperlach auch zum 2. Spiel wieder in fremde Gefilde. An den Platz in Poing hatte der Kern der Mannschaft (die letzjährige F3) noch gute Erinnerungen. Schließlich gab es im letzten Spiel der vergangenen Saison einen der wenigen Siege. Allerdings war diesmal ein schwereres Spiel zu erwarten, da eine reine 2010er Mannschaft gegenüberstand und 2 LeistungsträgerInnen fehlten.

Doch die Dornen legten hochmotiviert los und schnürten die Poinger in der eigenen Hälfte ein. Folgerichtig fiel bereits in der 2. Minute das 1:0. Aber die Jungs legten nach und kamen zu vielen sehenswerten Angriffen. Insbesondere durch gute Dribblings über außen kam regelmäßig Gefahr auf. Die Tore zum 2:0 (9. Minute) und 3:0 (17.) gaben der Mannschaft weiteres Selbstbewusstsein. Auffällig war auch das gute Defensivverhalten. Alle Mannschaftsteile kämpften und ließen kaum nennenswerte Chance der Gastgeber zu. Im Gegenteil, die Dornen hätten durch weitere Möglichkeiten, u.a. 2 Aluminiumtreffer, mit einer noch höheren Führung in die Pause gehen können.

Zur 2. Halbzeit sahen die wieder zahlreich mitgereisten, im Sinne der diesjährigen DfB-Aktion aber immer fairen und motivierenden Eltern ein verändertes Spiel. Der Poinger Trainer hatte in der Halbzeit wohl die richtigen Worte gefunden und so konnte seine Mannschaft das Spiel nun ausgeglichener gestalten. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis wieder, der Gegner kam durch 2 Tore fast wieder heran. Doch die Unsicherheit dauerte nicht lange und die beiden späten Tore in der 36. und 38. Minute sicherten den auch in der Höhe hochverdienten 5:2 Erfolg unserer Mannschaft.

Nach 2 Siegen aus 2 Spielen kann man auf die nächsten Wochen sehr gespannt sein, vielleicht dann auch wieder in Bestbesetzung.

von Sven Walther

Endlich beginnt die neue Saison. Zum Trainingslager sind zwar nicht alle Kinder erschienen (Urlaub für Kinder und Erholung der Eltern) , die aber anwesend waren haben gleich vollen Einsatz gezeigt. Alle waren sehr aufgeregt. Kinder, Eltern und das neue Trainerteam. Los geht’s in Waldperlach am Samstag 15.09.2018 um 9:00 Uhr. Nach kurzem abtasten legten die Gastgeber los und erzielten auf nassem Untergrund in den ersten 10 Minuten 2 Tore. Dann kam aber die Reaktion der Jungs und unserer „Raketa“. Das 2:1 kam urplötzlich aus einer Dornenecke, die sich die Waldperlacher noch ins eigene Netz setzten. Jetzt war die Partie offen. Die Dornen setzten sich immer mehr körperlich durch und beendeten die erste Halbzeit mit einer 2:3 Führung. Nach kurzer Halbzeitansprache haben die Dornen trotz ein paar Chancen der Waldperlacher ihr Tor sauber gehalten. Durch eine super Mannschaftsleistung wurde der Gastgeber mit 2:7 „nach Hause geschickt“. Alle waren am ersten Spieltag der neuen Mannschaft, aus der ehemaligen F2 und F3 stolz, und ganz besonders die Eltern und die Trainer. Weiter so DORNEN U9-1.