Am 27.02. standen sich die U10 der Dornacher Jugendabteilung und die U10 des FC Aschheims gegenüber. Das Spiel startete nach wenigen Augenblicken gut für die Aschheimer, die nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung gingen. Wenige Minuten später kam jedoch der Doppelschlag der Dornacher und somit war des Spielstand in kurzer Zeit zugunsten der SVD U10 entschieden, im folgenden spielverlauf der ersten Halbzeit passierte nicht mehr viel ehe der SV Dornach kurz vor der Halbzeit noch das 3:1 schoss. Nach der Halbzeit waren die Dornacher wieder zu schläfrig was die Aschheimer mit zwei Toren ausnutzten. Doch nach einigen vergebenen Chancen auf Seiten des Gastgebers fingen die Dornach U10 wieder Feuer und machten mit dem Tore schießen munter weiter wie in Durchgang Eins. Bis zum 6:3 war es recht einseitig ehe dann die Aschheimer den 6:4 Anschlusstreffer erzielten, worauf nochmal Spannung auftrat. Doch zum Ende des Spiels wurden die Aschheimer müde und das nutzten die Dornacher mit nochmals zwei Treffern. Als Fazit war es ein ausgeglichenes Fußballspiel, nur die Dornacher haben ihre Chancen einfach besser verwertet.

Am Donnerstag Abend stand statt dem Training das Nachholspiel gegen den SV Schwarz Weiß München an.

Der SVD ging das Spiel von Anfang an sehr offensiv an und brachte den Gegner schnell unter Druck. Aufgrund von Konzentrationsschwächen beim Torabschluss konnte jedoch daraus kein Ergebnis erzielt werden. Erst nach ca. 10 Minuten gelang der erste Treffer.

Die nun erhoffte Befreiung blieb aber dennoch aus und so wurden weiterhin Fehler im Aufbau und Torabschluss gemacht. Erst 2 weitere Fernschüsse führten zum 3:0 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit gingen die Dornen wesentlich konzentrierter zur Sache. Somit konnten die Fehler in der Abwehr des Gegners ausgenutzt werden. Auch ein Umstellen der Mannschaft auf Defensive und Passspiel konnte den Torhunger der Jungs nicht mehr bremsen und so fielen die Tore im 2 Minutentakt bis zum 13:0 Endstand.

Die Dornen starteten aufgeregt in das erste Spiel der Rückrunde. Bei herrlichem Wetter auf Kunstrasen auch mit dem nötigen Wetterglück.

Nach anfänglichen Abtasten beider Mannschaften, erhöhte der SVD den Druck und wurde prompt mit dem 1:0 belohnt. Die Kinder kombinierten danach wie befreit auf und somit konnte bis zur Pause der Vorsprung bis zum 4:0 ausgebaut werden.

Nach der Pause gingen die Kinder allerdings mit Ihrer Führung etwas zu sorglos um und der Gegner nutzte dies aus und verkürzte zum 2:4.

Die Trainer forderten nochmals den Druck zu erhöhen und somit gelang es abermals in kurzer Zeit 4 Tore zu schießen.

Letztendlich konnten die Gegner noch mit dem Schlusspfiff auf 3:8 verkürzen.

Der verdiente Sieg der Dornacher war aber zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Am 25.02. organisierten die Trainer der E2 Mannschaft einen gemeinsamen Bowlingnachmittag im Dreambowl Palace in Unterföhring.

Zusammen mit Eltern und Geschwister konnten unsere Kicker ihre Fähigkeiten mit der Bowling Kugel auf insgesamt 4 Bahnen unter Beweis stellen.

Nach 2 Stunden Strikes, Spares und Splits war allen klar, dass muss unbedingt wiederholt werden.

Anstoß: Samstag 03.12.2016 um 12.00 Uhr, Sportanlage Johanneskirchnerstraße 72

Auf geht´s zum Nachholspiel, es geht um die Meisterschaft!

Als so ziemlich die letzten Dornacher trainierten wir fleißig bei der Kälte draußen weiter und verzichteten auf das Training in der Halle.
Wir hatten ja noch ein Nachholspiel das wir unbedingt gewinnen wollten. Die Platzverhältnisse in Oberföhring grenzten an einen
halbgefrorenen Acker und die Kälte vor Ort meinte es auch nicht gut mit uns. Die ersten 10 Minuten verlagerte sich das Spielgeschehen im Mittelfeld fest. Erst in der 12. Minute konnten unsere Dornen durch eine gute Kombination sich die erste Torchance erarbeiten die aber ebenso wie die anschließende Ecke nichts einbrachte. Gott sei Dank legten unsere Buam jetzt endlich die Nervosität ab und wurden in den Zweikämpfen stärker. Der Ball wurde gut im Mittelfeld abgefangen, schnelle ballsichere Kombination und Toooor 1:0 was für ein Hammer rechts oben schlug der Ball im Kasten ein. Weiter ging es für unsere Dornen. Ecke direkt auf das Tor geschossen, knapp daneben. Abschlag vom Tor der Oberföhringer Direktschuss zurück auf das Tor und 2:0 Tooor der nächste erfolgreiche Abschluss für unsere Mannschaft. Zum Ende der ersten Halbzeit setzte uns die Mannschaft aus Oberföhring nochmal gewaltig unter Druck, Freistoß gerade noch geklärt, 22. Minute guter Schuss knapp vorbei und dann auch noch ein Pfostenschuss und nochmal ein super gehaltener Ball von unserem Torwart. Endlich es ist Halbzeit, wir haben diese äußerst schwere Druckphase ohne Gegentor überstanden. 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Rot-Weißen genau da weiter wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten und die Kugel knallte wieder einmal gegen unseren Pfosten. Das spannende Spiel fesselte Trainer und uns Eltern. 
Ein Konter unserer Spieler über die rechte Seite, schnell gespielt, gestochere um den Ball im Strafraum vor dem gegenerischen Tor und jaaaaa Toooor 3:0 genau die passende Antwort auf die starke Spielphase der Oberföhringer.
Auch von unseren Trainern wurde heute alles abverlangt, motivierend in das Spiel einzugreifen, einige Zitate: die Bälle bei den Ecken flach schlagen, schaut euch den Boden an, näher am Mann bleiben, die Bälle, hinten nicht in die Mitte spielen usw. Jeder musste heute alles geben! Das Spiel war weiterhin auf einem sehr hohen Niveau und beide Mannschaften hatten ihre Chancen ein Tor zu erzielen. Kommt Dornen kämpfen noch 10 Minuten so versuchten wir von außen unsere Kinder zu motivieren. Die Partie wurde nun härter geführt und das ein oder andere Foulspiel musste gepfiffen werden. Ecke für die Dornen, flach und kraftvoll in den Strafraum getreten und Eigentor 4:0 jetzt so kurz vor Schluss das muss doch die Entscheidung gewesen sein. Bei unseren Buam zeigte sich nun auch die notwendige Kondition und es wurde durch das Mittelfeld nochmal schön nach vorne gespielt und durch eine schöne Vorlage erzielten wir das 5:0. Oberföhring bekam kurz vor Ende der Partie noch einen Elfmeter der zum 5:1 verwandelt wurde. Endergebniss 5:1 für unsere Jungs. 

Unsere Mannschaft, die E2 Jugend ist somit MEISTER ! aus 7 Spielen holten wir 18 Punkte mit einem Torverhältnis von 35:14.
Mehr meine ich muss man zu dieser Leistung nicht mehr hinzufügen.
Ein herzliches Dankeschön an unsere Trainer, Jürgen und Mathias ihr seid Spitze!

Beim vorletzten Sommerturnier dieser Saison traten die Dornen beim FC Erding an. Im ersten Spiel konnte die Spvgg Altenerding nach einer ordentlichen Leistung mit 2:0 geschlagen werden. In der zweiten Partie gegen TSV Wartenberg war jedoch ein deutlicher Leistungsabfall zu verzeichnen. Trotz vielen Fehlern in der Defensive und einer recht harmlosen Offensivleistung konnte ein 0:0 über die Zeit gerettet werden. Im letzten Spiel der Gruppenphase ging es nun gegen den FC Forstern um den Gruppensieg. Der SVD zeigte wieder wie im ersten Spiel eine überzeugende Leistung und gewann das Spiel äußerst souverän mit 2:0. Umso überraschender war dann, dass Forstern nach zwei Siegen im Elfmeterschießen den Turniersieg holen sollte.

 Im Halbfinale traf man daher auf den TSV Feldkirchen. Die E2 spielte eine sehr dominante Partie, konnte sich aber nicht für das Engagement belohnen. So war es fast symptomatisch, dass Feldkirchen durch die einzige Torchance der Partie den 1:0-Siegtreffer markieren konnte.

Nun kam es zu der durchaus kuriosen Situation, dass die beiden in der Gruppenphase ungeschlagenen Mannschaften vom FC Phönix München (9P) und SV Dornach (7P) im Spiel um Platz 3 aufeinander trafen. Nachdem man in der Hinrunde sich noch deutlich geschlagen geben musste, konnte man heute ein Spiel auf Augenhöhe liefern. Die 2:0 Niederlage war somit zwar etwas unglücklich, aber nicht unverdient.

Die E2 zeigte wieder mal eine klare Weiterentwicklung im Vergleich zum Beginn der Saison. Ziel ist es nun in der nächsten Woche beim Turnier in Lohhof (Unterschleißheim) erneut das eigene Können auf den Platz zu bringen und wieder um den Turniersieg mitzuspielen.

Die E2 des SVD startet am Sonntag um 9:00 am letzten Turniertag des heimischen MEP-Werke Cups. Das erste Spiel sollte sofort gegen Lokalrivalen SV Heimstetten stattfinden. Die E2 Junioren des Nachbarn wurden als sehr stark eingeschätzt und sollten später auch zum Turniersieger gekürt werden. Die Dormacher zeigten jedoch eine engagierte Defensivleistung und belohnten die möglicherweise besten 12 Minuten der Saison mit einem nicht unverdienten 0:0. Dies sollte der einzige Punktverlust der Heimsttetener im kompletten Turnier bleiben. Die 2.Partie gegen den FC Parsdorf war ein Treffen alter Bekannter, da der SV Dornach diese Partie in der Rückrunde mit 3:2 gewinnen konnte. Beim Turnier kamen die Dornen jedoch trotz erdrückender Dominanz nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Das nächste Spiel war dann DAS Lokalderby zwischen dem SVD und den Jungs vom FC Aschheim. Die Jungs konnten den FCA mit einer hochmotivierten, spielerisch aber nicht überragenden Leistung mit 1:0 gewinnen. Die letzten beiden gegen den FT Gern München (0:2) und die italiener von Taufers (1:2) gingen jedoch hochverdient resp. äußerst unglücklich verloren. Die E2 wurde daher vor demFC Aschheim und dem FC Parsdorf Gruppenvierter. 

Das letzte Spiel des Turnier, das Spiel um Platz 7, gegen den Turnerbund München, geriet dann allerdings zur Farce. Der Kräftemangel war beiden Mannschaften klar anzusehen, weswegen der Turnerbund das Spiel erst im Siebenmeterschießen mit 4:3 für sich entscheiden.

Der 8. Von 12 Plätzen ist jedoch auf jeden Fall als Erfolg zu verbuchen. Mannschaften die einen zu Beginn der Saison noch klar geschlagen haben, konnten man heute erfolgreich die Stirn bieten (Stichwort: SV Heimstetten).

Im letzten Spiel der Saison ging es für den SV Dornach gegen den TSV Ottobrunn. Anders als letzte Woche angekündigt war dieses Spiel jedoch nicht entscheidend für die symbolische Meisterschaft. Dies hing damit zusammen, dass ein Spiel des TSV in der Rückrunde falsch eingetragen wurde, weswegen die daher punktverlustfreien Ottobrunner uneinholbar an der Tabellenspitze waren.

Das Spiel begann sofort mit einem hohen Tempo. Die Ottobrunner gingen bereits nach 2 Minuten in Führung mussten jedoch nach einem toll rausgespielten Treffer durch Simon den Ausgleich hinnehmen. Unsere Jungs waren daraufhin die dominantere, spielstärkere Mannschaft, konnten sich aber keine nennenswerten Torchancen herausspielen. Die erneute Führung des TSV war dabei fast schon obligatorisch. Dies galt auch für den Rückstand der Dornacher zur Pause, nachdem man in dieser Saison erst einmal zum Pausenpfiff eine Führung herausspielen konnte.

Dennoch war auch die zweite Halbzeit für die E2 symptomatisch. Die Jungs begannen furios, mussten aber kurz darauf den Gegentreffer zum 3:1 hinnehmen. Die darauf folgende Phase konnten die Dornen zwar dominieren, mussten aber auch die eine oder andere gefährliche Konter hinnehmen. Erst eine  Einzelaktion von Emilio, der bei einem technisch äußerst anspruchsvollen Dribbling die komplette gegnerische Abwehr alt aussehen ließ, wurde das 2:3 erzielt. Die Dornacher spielten nun Powerplay und kamen kurz vor Schluss durch Dion, dessen Schuss aufs leere Tor noch geblockt werden konnte, zu einer hundertprozentigen Torchance. Die darauf folgende Ecke sollte die letzte Aktion des Spiels werden. Bernard brachte sie in überragender Manier ins Zentrum, wo Jan goldrichtig stand und den Ball zum 3:3 Endstand einköpfte.

Die E2 spielte eine klasse Rückrunde, an deren Ende zwar nicht die Meisterschaft, aber jedoch eine überragende individuelle und mannschaftliche Entwicklung der Jungs stand. Hier zeigt sich mal wieder, dass eine solche Entwicklung im Kinderfussball nicht durch ein unnötiges Erfolgsdenken erreicht wird, sondern durch ein kindgerechtes Fußballtraining, gleiche Einsatzzeiten und ein Spielstil, der nicht Ergebnisse, sondern die fußballerische Entwicklung der Kinder fördert.

image

Heute durfte die E2 des SVD endlich wieder zu Hause antreten. Gegner war der FC Parsdorf.

Die ersten 20 Minuten lassen sich wohl in die Kategorie komplett verschlafen einordnen. Das 1:0, sowie das 2:0 fielen jeweils nach Kontern. Dabei war das scheunentorartige Defensivverhalten noch das geringste Problem. Die Dornen zeigten, möglicherweise auch aufgrund der ungewohnt hohen Temperaturen, eine unmotivierte, desinteressierte, insgesamt einfach schwache Leistung. Erst kurz vor der Pause wachte der SVD auf und erzielte nach einer starken Kombination durch Sahel den 1:2-Anschlusstrefer.

In der Halbzeit wurde dann etwas umgestellt. Dabei war das Ziel von num an den Gegner früh im Spielaufbau zu stören und so die Bälle früh zu erobern.

Die Dornacher zeigten in der zweiten HZ endlich auch komplett ihre spielerische Klasse und erzielten kurz nach der Pause den 2:2 Ausgleich durch Bernard. Die Dornacher machten dann weiterhin gut Druck und ließen aber auch immer wieder gefährliche Konter zu. Doch etwa 10 Minuten später erzielte Jan, der in der 2.Halbzeit ein extrem starkes Spiel gemacht hat und überall auf dem Platz zu finden war, den 3:2 Führungstreffer. Das war dann auch das Endergebnis.

Nächste Woche gibt es dann zum Saisonabschluss ein absolutes Topspiel. Der Tabellenzweite SVD trifft auf den ersten TSV Ottobrunn. Die Dornen können dabei mit einem Sieg die “Meisterschaft” in der Gruppe sichern.

image