Liebe Mitglieder, Sportler und Eltern,

zunächst möchten wir euch ein frohes, gesundes und sportlich erfolgreiches Jahr wünschen.

Nachdem Bund und Länder diese Woche getagt haben, warten wir auf die endgültige Interpretation der Ergebnisse durch die bayrische Landesregierung und die damit verbundenen Auswirkungen auf unser Hygienekonzept. Der Vorstand wird sich Mitte der Woche treffen, um zu planen, wie wir die neuen Bestimmungen stemmen und umsetzen können, um ab dem 17.01.2022 wieder mit dem Trainingsbetrieb durchzustarten.

Euer Team vom SV Dornach

Frohe Weihnachten wünscht der SV Dornach

Liebe Kinder, liebe Dornen,
liebe Freundinnen und Freunde des SV Dornach,

das vergangene Jahr hat uns allen viel abverlangt. Ein reduzierter Trainingsbetrieb, Abstands- und Hygieneregelungen und der Verzicht auf unsere Turniere und Feste hat unser Vereinsleben beeinflusst.

Wir möchten uns ganz herzlich für Eure Vereinstreue und Unterstützung bedanken und freuen uns auf die Zeit nach der Winterpause, denn wir haben einiges vor: Schließlich feiern wir nächstes Jahr unser 30-jähriges Vereinsjubiläum!

Doch für die nun beginnende ruhige Zeit möchten wir Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest wünschen, sowie Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das neue Jahr 2022.

Wir freuen uns darauf, Euch nach der Winterpause im nächsten Jahr wieder Spiel, Spaß und Spannung anbieten zu können.

Euer SV Dornach-Team

Liebe Mitglieder, Spieler, Kinder und Eltern,

wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, uns aber dennoch dazu entschieden mit dem aktiven Spiel- und Trainingsbetrieb erst einmal bis zum 10.01.2022 in die Winterpause zu gehen. So gerne wir euch allen und insbesondere den Kindern ein Fußball- und Sportangebote bieten möchten, ist uns die Gesundheit aller wichtiger. Wir möchten als Verein unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und unseren Teil zur Eindämmung der Pandemie leisten, damit wir alle so schnell wie möglich wieder durchstarten können. 

Natürlich werden wir in den nächsten Wochen nicht komplett von der Bildfläche verschwinden. Lasst euch überraschen und uns gemeinsam die Zeit überbrücken, bis es wieder los geht. Bei Fragen könnt ihr euch selbstverständlich über die gewohnten Kanäle an uns wenden.

Bleibt gesund
Euer SV Dornach

 

Die U11 Dornen mussten am frühen Morgen nach Unterhaching zur Spielvereiniging reisen.
Bei traumhaft schönen Herbstwetter gerieten unsere Jungs von Anfang an unter Druck und so viel schon nach kurzer Zeit das 1:0 für den Gastgeber.
Nach einer Flanke von links konnte sich unser Innenverteidiger nicht in Luft auflösen und drückte den Ball unglücklich mit der Brust ins eigene Gehäuse. Die Dornen mussten schwer kämpfen, einige harte Zweikämpfe führen und konnten dank zahlreicher starker Paraden unseres Keepers und aufmerksamen Aktionen unseres zentralen Innenverteidigers mit “nur” 5;0 in die Pause gehen.
Zwar zeigten die Jungs vor allem in der zweiten Spielhälfte ein paar fussballerisch schöne Ansätze, konnten diese aber leider nicht zum Abschluss bringen.
Nach weiteren 4 Gegentreffern löste sich unser rechter Mittelfeldspieler wunderbar vom Gegenspieler und mischte sich vorne mit ins Spiel ein, wo er sich den Ball erkämpfte und mit einem beherzten Schuss die Eltern und Trainer des SVD zum Jubeln brachte.
Leider übergab man das Zepter gleich wieder an den souveränen Gegner und musste bis zum Abpfiff noch 2 Treffer zum 12:1 Endstand einstecken.
Dennoch verdient die Mannschaft ein großes Lob für ihren kämpferischen Einsatz der von einigen hervorragenden Einzelaktionen gekrönt wurde.

Nach einem gemeinsamen Bowlingabend am vergangenen Dienstag war die U11 am Freitagabend ins Flugwerk in Feldkirchen eingeladen. Hier durften sich die Jungs an frisch gebackenen Pizzen aus dem neuen Pizzaofen des Flugwerks erfreuen. Ein wirklich schöner und gelungener Abend, der das Teamgefühl nochmal stärkte und von leckeren Pizzen gekrönt wurde. 

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an Michael und Barbara Sechehaye und ihr Team vom Flugwerk!

FC Rot-Weiß Oberföhring 3 vs. SV Dornach 0:2 (0:1)

Nachdem letzte Woche die Serie von zwei Siegen mit einer deutlichen Niederlage gegen Helios Daglfing 2 endete, ging es diese Woche zum vor dem SVD platzierten Tabellennachbarn aus Oberföhring. Bei herrlichem Herbstwetter waren die Vorzeichen alles andere als optimal – vier Spieler fielen zum Teil kurzfristig aus, so dass auf die Schnelle nur ein Nachwuchsspieler als einziger Erstzspieler gewonnen werden konnte.

Dennoch begann unsere Mannschaft engagiert und konzentriert. Schnell konnten auch erste Chancen herausgespielt werden, allerdings fehlten beim letzten Pass oder im Abschluss noch die Präzision. Die mitgereisten Eltern befürchteten daher, dass sich es rächen könnte, wenn die Überlegenheit nicht in Tore umgemünzt werden kann. Nach ca. 20 Minuten war es dann jedoch soweit. Nach einem schönen Angriff konnte der gegnerische Torwart zwar erst noch parieren, gegen den Nachschuss war er dann jedoch machtlos. Das Spiel wogte nun hin und her. Kurz vor der Halbzeit konnte der Dornenkeeper im eins gegen eins die Führung in die Halbzeit retten.

Hälfte 2 begann wieder mit einigen guten Toraktionen der Dornacher Mannschaft. Wiederum blieb der Erfolg aber verwährt. Mit fortschreitender Spieldauer verlagerte sich das Spiel immer mehr in die eigene Hälfte, allerdings blieb das Team bei Kontern weiterhin gefährlich. Kein Spiel für schwache Nerven und so galt es bis kurz vor Schluss zu zittern. In der 57. Minute brachte ein Konter dann die Erlösung und drei verdiente Punkte waren eingefahren. Dies war vor dem Hintergrund, dass der Gegner letzte Woche 5:3 beim Tabellenführer gewonnen hatte, nicht unbedingt zu erwarten.

Insgesamt wohl die beste Saisonleistung der Mannschaft. Auf vielen Positionen konnten die Stärken endlich einmal abgerufen werden, es gab einige vielversprechende Ansätze. Auch der deutlich jüngere Nachwuchsspieler konnte sich gut ins Spiel einbringen und dem Team damit helfen. Im letzten Spiel der Hinrunde geht es nach 3 Siegen und 3 Niederlagen nun noch gegen den Tabellenzweiten. Um auch hier nochmal erfolgreich zu sein, muss die positive Entwicklung weiter fortgesetzt werden, insbesondere gilt es auch noch die Chancenverwertung zu verbessern.

FC Biberg 2 vs SV Dornach 0:1 (0:0)

Mit einem Heimsieg im Rücken, fuhr die U12 am Samstag Nachmittag zum Auswärtsspiel nach Neubiberg. Mit dieser Motivation und bei perfektem Fußballwetter ging’s ins Spiel.
Durch eine stark verbesserte Defensivleistung und das vergeben einiger Großchancen stand es zur Halbzeit aus Dornacher Sicht „nur“ 0:0.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde die Mannschaft sicherer, die Pässe präziser nur die Torchancen wurden nicht genügend herausgespielt und genutzt. Die Mitgereisten Fans gaben alles und das merkte die Mannschaft. Noch motivierter, fiel nach einem grandios herausgespieltem Angriff das völlig verdiente und längst überfällige 1:0 für Dornach.

Danach ließen wir hinten nichts mehr anbrennen, verteidigten sicher und überlegt und haben so hochverdient gewonnen. Sowohl Spieler als auch Trainerteam und natürlich die Mitgereisten Fans waren glücklich über den zweiten Sieg in Folge.

„Wir sind mega glücklich über den Sieg aber nicht zufrieden mit den liegen gelassenen Torchancen. Das müssen wir verbessern. Dennoch wächst die Mannschaft immer mehr zusammen und verbessert sich in jedem Training“ – O-Ton des Trainerteam

Jetzt geht’s noch motivierter in die nächste Trainingswoche und dann zum Heimspiel gegen Helios-Daglfing (Samstag, 16.10.2021 10:00 Uhr) bei dem wir uns über jeden Fan freuen.

Am gestrigen Samstag führ unsere U9 leicht ersatzgeschwächt zum TSV Poing. Am frühen Morgen machte sich die taktische Umstellung des Trainerteams gleich bemerkbar und die defensivere Ausrichtung sorgte zusammen mit dem Kampfgeist unserer Mannschaft erst einmal für die Null hinten. Vorne konnte man zwar Chancen verzeichnen, blieb aber glücklos. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach der Halbzeit nahm das Spiel dann deutlich an Fahrt auf und man konnte nicht nur in Führung gehen, sondern kurz danach auch noch erhöhen. Das wurde nicht nur von der Mannschaft, sondern selbstverständlich auch von den vielen mitgereisten Fans ausgiebig bejubelt. Leider ging unserer ersatzgeschwächten Mannschaft ohne Auswechselspieler im Anschluss etwas die Puste aus und man musste noch zwei Gegentore hinnehmen. Alles in allem ein verdientes Unentschieden mit dem alle glücklich sein konnten.

Trainer Julius resümierte nach dem Spiel: “Man sieht richtig wie sich die Kinder verbessern von Spiel zu Spiel.” Weiter so Jungs!