Pralinentour – klein aber fein

zurück

Für Asketen war die diesjährige Motorsport-Saison bisher eine mittlere Katastrophe. Daß das Tourenprogramm in absolut keinen, wie auch immer gearteten Diätplan einzuordnen war, interessierte die Dornacher Biker jedoch nicht im Geringsten. Im Gegenteil – nach der „fetten“ Gänsebraten- Motorradtour im Frühsommer genehmigte man sich zum Nachtisch am vergangenen Samstag den Besuch einer kleinen Confiserie in Rott am Inn mit Betriebsführung und Verkostung feinster Pralinen und edler Schokoladen.

Da man dorthin notfalls auch mit dem Radl fahren kann, mussten schon eine ganze Menge Haken geschlagen werden um eine halbwegs vernünftige Motorradtour zusammen zu bringen. Dazu bietet aber auch das Chiemgau mit herrlichen Kurvenstrecken durch eine zauberhafte Hügellandschaft die besten Voraussetzungen. Pünktlich begann die Führung, exclusiv für die fünfzehn SVD-Motorradler. Die enormen Heiterkeitsausbrüche waren durch die hygienebedingte Ausstattung der Truppe mit weißem Mäntelchen und kleidsamem Häubchen vorprogrammiert. Irgendwie erinnerte die Szenerie an einen Betriebsausflug einer Lohnschlächter-Brigade von Südfleisch. Die Erklärungen des Firmeninhabers zur Herstellungen seiner vielfältigsten Schokoladenköstlichkeiten, welche auch in den Regalen von Dallmayer und Käfer zu finden sind, waren mehr als eindrucksvoll – angenehm aufgelockert natürlich durch laufende Pralinen-Proben der verschiedensten Geschmacksrichtungen. Verzückt und schweigend, mit geschlossenen Augen gaben sich die Mädels den einzelnen Genüssen hin – während der, über dergleichen Gefühlsausbrüche erhabene Biker mit einem doch sehr anerkennenden „Mhm“ schon verstohlen nach der nächsten Kostprobe Ausschau hielt. Wie so etwas – aus welcher Zusammensetzung und vor allem – was man aus Schokolade und Marzipan alles herstellen kann – verblüffte sogar Joachim mit seinem reichhaltigen Erfahrungswissen bzgl. Essbarem.

Das Eintrittsgeld wurde in Form einer feinen Pralinen-Mischung wieder erstattet. Wer seine Erfüllung in Bezug auf Schokoladen-Hochgenuß im Verzehr einer Tafel BLOCK-Schokolade sieht – sollte dabei bleiben. Wer aber einmal die feinen Unterschiede in Frische, zartem Schmelz, Konsistenz und köstlichen Aromen kennen lernen und erleben möchte oder nach individuellen Geschenk-Ideen mit Stil sucht – sollte einmal, nicht nur wegen der schönen Gegend, nach Rott fahren – die Überraschung ist garantiert. Harry hatte sein Auto und einen Kühlkoffer dabei – somit gestaltete sich der Pralinen-Transport zurück nach Dornach problemlos – noch eine ganze Zeitlang hörte man aus einem Garten am Schmidweg neben vielfältigem Motorengegrummel auch das herzerfrischende „Plopp“ der „Flens“-Bügelverschlußflaschen in der samstagnachmittäglichen Ruhe – eine so lustige Tour und auch Steffens Idee dazu musste doch gebührend gewürdigt und gefeiert werden.

zurück