Indian Summer Tour – Sonntag, 16. Oktober 2011

Wären da nicht die frostigen +3° gewesen, welche das Thermometer am Sonntag morgen am Fensterbankerl anzeigt – niemand wäre ein paar Stunden später auf die Idee gekommen, daß die Motorrad-Saison doch so allmählich dem Ende entgegen geht. Warm eingemummelt und damit kälterestistent, ließen es zweiundzwanzig Motorrad-Sportler noch einmal richtig krachen um mit der traditionellen “Indian Summer Tour” den SVD-Motorradsommer 2011 offiziell abzuschließen. Im Gegensatz zu Regen, erstem Schnee und Glatteis am letzten Sonntag ging man diesmal bei prachtvollem Wetter auf die Reise über die kleinen, wenig befahreren, herrlichen Kurvenpisten in’s geliebte Chiemgau.

  

 

Das dreihundertsechzig Jahre alte Wirtshaus und jetziger “Wirth von Amerang” war das Ziel. Pünklich zum Mittagessen traf man sich dort in der urigen Zechstube am offenen Feuer.
Um nach üppigen Kirchweihgänse-, Enten- und sonstigen -braten dem drohenden “Suppenkoma” vorzubeugen, schwangen sich die wackeren Biker bereits nach kurzer Pause wieder auf ihre Maschinen um noch einmal richtig Gas zu geben.

Lockten doch zum Nachmittag schon wieder Kaffee, selbstgemachte Kuchen, Kirchweihnudeln und nicht zuletzt die “Kirtahutsch’n” auf dem Hallerhof in Dornach.

     

 

Mit diesem gelungenen Tourabschluß beenden die Motorradler eine ereignisreiche und erfolgreiche Saison. Viele Tausende von Kilometern sind sie auf unterschiedlichsten, wunderschönen und auch abenteuerlichen Motorradreisen unfallfrei gefahren. Sie haben wieder einmal viel gesehen und viel erlebt und eine Menge nette Menschen kennen gelernt. Tröstlich in der nun anstehenden öden Zeit absoluter Motorrad-Abstinenz ist jedoch, daß es somit wieder Gesprächsstoff in Hülle und Fülle an langen Winterabenden am Biker-Stammtisch beim Schäfflerwirt gibt.

zurück