U11: Toller 3. Platz beim NLZ-Blitzturnier!

Nach dem ersten Saisonspiel gegen Waldeck-Obermenzing (4:1) am Samstag, war unsere U11 am Sonntag nochmal gefordert. Mit voller Mannschaftsstärke trat man auf dem heimischen Sportplatz gegen 5 NLZ-Teams für jeweils 20 Minuten im Modus jeder-gegen-jeden an. Neben dem TSV 1860 München, den Stuttgarter Kickers, dem 1. FC Heidenheim 1846 und dem SV Wehen Wiesbaden war auch eine Mannschaft vom FC Ruzinow Bratislava aus der Slowakei auf der Dornacher Sportanlage zu Gast.

Zunächst ging es gegen die stark eingeschätzten Jungs von Wehen Wiesbaden, die vor allem körperlich deutlich überlegen waren. Nach sehr nervösem Beginn fingen sich die Dornen etwas und konnten in den zweiten 10 Minuten auch spielerisch auf sich aufmerksam machen. Es fehlten jedoch Abschlussaktionen auf Dornacher Seite, wohingegen die Wiesbadener ihre Chancen nutzen. Somit ging das erste Spiel mit 0:3 verloren.

Im zweiten Spiel gleich im Anschluss standen die Dornen den Stuttgarter Kickers gegenüber. Hier war man sofort auf Augenhöhe dabei, sodass sich die Mannschaft sogar mit einer 1:0-Führung belohnen konnte. Aus einer stabilen Defensive heraus verteidigen unsere Dornen effektiv und ohne Fehler, wodurch am Ende ein knapper 1:0-Erfolg resultierte.

Nach einer kurzen Pause zur Regeneration kam das von den Jungs heiß ersehnte Spiel gegen die Münchner Löwen. Hier ließ die Mannschaft jedoch jeglichen Siegeswillen und die sonst sehr gute Zweikampfstärke total vermissen. Dadurch konnten die Löwen fast ungestört einen Angriff nach dem anderen auf unser Tor starten, was letztendlich in einer verdienten 0:3-Niederlage für den SVD endete. Die Jungs ließen sich durch den großen Namen des Gegners derart verunsichern, dass man die schlechteste Leistung im Turnierverlauf ablieferte.

Im vorletzten Spiel gegen die Bratislava-Jungs, waren die Dornen auf unerklärliche Weise zu Beginn total schläfrig und schienen gar nicht bei der Sache zu sein. Ein Abspielfehler folgte auf den nächsten, nach vorne lief nichts zusammen. In der kurzen Halbzeitpause versuchten die Trainer die Konzentration der Jungs wieder zu schärfen, was auch gelang. Nun  zog die Mannschaft phasenweise ihr gutes Kombinationsspiel auf, was in der gegnerischen Defensive sofort für Gefahr sorgte. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten blieb das Spiel bei einem torlosen Unentschieden.

Vor dem letzten Spiel schien die Kraft doch etwas zu schwinden. Doch die Aussicht auf den 3. Platz in der Endtabelle setzte bei allen nochmal Energie frei. Gegen die Heidenheimer legte man los wie die Feuerwehr und dominierte das Spiel nach Belieben. Folgerichtig sprangen sogar 3 Treffer zu einer beruhigenden Führung heraus. Trotzdem würde es gegen Mitte der Partie durch zwei blöde Gegentreffer nochmal spannend. Aber die Dornen zogen nochmal an und belohnten sich mit 2 weiteren Treffern zum 5:2 für eine tolle Leistung. Die gesammelten 7 Punkte entsprachen in der Endabrechnung einem vor dem Turnier nicht für möglich gehaltenen, tollen 3. Platz hinter Wehen Wiesbaden und den Münchner Löwen.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die vielen Helfer, ohne deren Hilfe wir dieses Turnier nicht hätten durchführen können!