F2-Junioren: SV Dornach 2 vs. FC Biberg U9B – 3:3 (3:0)

Samstag, den 14 April 2018

Die Winterpause ist um und die Hallensaison ist mit dem Hallentraining und samt 4 Hallenturniere abgeschlossen worden. Seit einigen Wochen wird’s fleißig am Sportplatz trainiert, um sich auf die Rückrunde vorzubereiten. Nun nach einer erfolgreichen Hinrunde ist die zweite Mannschaft der F-Junioren in eine stärkere Gruppe eingestuft worden und wird gegen ganz neue Mannschaften antreten. An einem wunderschönen sonnigen Tag findet am SV Dornach Sportplatz das Auftaktspiel der Rückrunde 2018.

1. Halbzeit

Die Kinder treten gegen die respektvolle U9B von FC Biberg an, die gleich vom Anfang an Druck nach vorne ausübt. Nach wenigen Minuten schaffen die Kinder aber, die schöne Spielzüge mit Doppelpässe und schönen Dreiecken – die man in der Kabine besprochen hat – auszuführen, so dass man ziemlich schell das Spiel überwiegend in die gegnerische Hälfte verlegen konnte. Das erzeugte viele Torchancen und Eckstösse, aus den innerhalb von 5 Minuten zwei tolle Treffer erzielen konnte. Das Spiel blieb auf dem selben Niveau auch dann, wenn neue frische Spieler eingewechselt worden sind, so dass die Führung kurz vor der Halbzeit mit einem tollen Fernschuss aus dem rechten Winkel ausgebaut werden konnte.

2. Halbzeit

Die zweite Halbzeit fing mit einer neuen Aufstellung an, da manche Kinder mit der körperlichen Anstrengung schon nah an der Grenze stießen. Die Spielzüge waren auf einmal nicht mehr so sauber und das Zusammenspiel etwas chaotischer geworden. Dabei konnten die Biberger angriffslustiger werden und mit klugen Doppelmanndeckungen die Spielzüge der Dornen abbrechen. Das drehte das Spiel so, dass man innerhalb zwei Minuten zwei Gegentore kassieren musste.  Das Spiel ging weiter nun hin und her mit weiteren Torchancen aus beiden Seiten bis die Biberger zwei Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleich erzielen konnten. Weitere Tormöglichkeiten der Dornen blieben ohne Erfolg und das Spiel endete damit unentschieden.

Danach gratulieren sich die Kinder gegenseitig beim Abklatschen und stürzten sich begierig zu den üblichen Elfmetern.

Fazit

Das erste Spiel zeigte den Trainern sowohl das Potential als auch die Ausbaumöglichkeiten der Mannschaft. Sicherlich wird man an dem Ausdauer arbeiten müssen, dass man nun die 40 Minuten lang die Gegner im Schach halten kann.

Ein großes Dankeschön an alle Spielereltern, die sich um den Kiosk so liebevoll und voller Engagement gekümmert haben!